Informationen der Kuba Kogruppe

Liebe Kuba Interessierte,

erneut ein weiterer Fall, bei dem Amnesty die sofortige Freilassung fordert. Der Oppositionspolitiker Jorge Cervantes Garciavon der Unión Patriótica de Cuba, UNPACU, wurde im Mai inhaftiert und nach einem Hungerstreik in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt. Amnesty sieht ihn als gewaltlosen Gewissensgefangenen, der nur Gebrauch von seinem Recht auf Meinungsfreiheit gemacht hat.

Im Fall der Geschwister der Familie Leyva, die erneut in den Hungerstreik getreten waren, gibt es eine erfreuliche Nachricht.

Die Geschwister und Menschenrechtsverteidiger_innen Anairis Miranda Leyva, Adairis Miranda Leyva und Fidel Manuel Batista Leyva haben ihren am 8. Juni begonnenen Hungerstreik beendet. Die kubanischen Behörden haben ihrer Mutter zuvor zugesichert, dass ihre Kinder nicht wieder inhaftiert werden. Siehe dazu die neue Eilaktion.

Ein weiterer Fall, in dem wir Sie um Unterstützung bitten möchten, ist Eduardo Cardet. Leider wurde zwischenzeitlich das Urteil gegen den Menschenrechtsverteidiger ausgesprochen und auch von einem Gericht in Holguin am 17. Mai bestätigt. Er wurde zu drei Jahren Haft verurteilt.

Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss, genau wie Jorge Cervantes, umgehend und bedingungslos freigelassen werden.

Die Eilaktionen können Sie unter DOWNLOADS unter Urgent Action Archiv finden oder per Link auf die entsprechende Amnesty Seite unter

https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-actions?f%5B%5D=countries%3A193

verzweigen.

Mehr dazu auch unter NEWS.

Außerdem gibt es ganz aktuell den neuen Jahresbericht von Amnesty zu Kuba, siehe auch unter News oder DOWNLOADS/Jahresberichte


Mehr...